Wir begleiten Unternehmer, ihre Management-Teams und ihre Familien
in wichtigen finanziellen Belangen.

Kontakt aufnehmen

The art of capital management, since 1947.

Jetzt erhältlich: Der Direct Lending Report 02/2016

Europafokussierte Private Debt Funds überholen US-Konkurrenten erstmals in der Kapitalbindung und setzen markante Akzente in der Unternehmensfinanzierung mit Direct Lending. Eine breit angelegte Untersuchung der Remaco untermauert, dass Private Debt für institutionelle Investoren hoch attraktiv ist und geringere Risiken aufweist als Public Debt.

 

>>Hier downloaden: Der neue Direct Lending Report

Direct Lending Report 2 BildNeue, heute in Zürich präsentierte Auswertungen von Remaco dokumentieren eine bemerkenswerte Trendwende im boomenden Markt für privat platzierte Anleihen: Einerseits konnten Private Debt Funds mit Fokus Europa im vergangenen Jahr erstmals mehr Kapital binden als solche mit Fokus USA. Diese Entwicklung wird auch in aktuellen Umfragen unter Private Debt Investoren gestützt, die mittelfristig eine höhere Präferenz für Europa als für Nordamerika äussern. Andererseits sind privat platzierte Anleihen über fast alle Industrien, Laufzeiten und Rating-Klassen weniger riskant.

Das Committed Capital von Private Debt Funds mit Fokus auf Europa erreichte 2015 ein Volumen von USD 18,8 Milliarden und überflügelte somit das Committed Capital an Funds mit Investment-Fokus Nordamerika, das USD 17,1 Milliarden betrug. Ein noch deutlicheres Bild zeichnen die jährlichen Wachstumsraten des Committed Capital über die vergangenen drei Jahre, bei denen Fonds mit Schwerpunkt Europa ihre Pendants mit Nordamerika-Fokus um 20 Prozentpunkte übertrafen (CAGR: 78% bzw. 58%).

Vorteilhaftes Risiko-Ertrags-Verhältnis im Vergleich zu öffentlichen Emissionen
Remaco hat über 8597 private und öffentliche Emissionen über einen Zeitraum von zehn Jahren analysiert (2006 – 2015). Erstmals wird durch diese Analyse Licht auf das wirkliche Risiko von Private Debt Emissionen geworfen. Im Fokus stand die Analyse des Ausfallrisikos im Private Debt Bereich unter Berücksichtigung der offerierten Yield to Maturity (OYTM). Das Ergebnis ist bedeutend: Private Debt Emissionen der Jahre 2006 – 2015 weisen fast durchs Band tiefere Risiken und bessere Renditen als öffentliche Emissionen aus. Mit Ausnahme der Telekommunikationsindustrie sind die Ausfallwahrscheinlichkeiten gleich oder tiefer als bei öffentlichen Emissionen. Deutlich höher sind jedoch die Offering Yields. Für Anleihen mit Investment-Grade beträgt die Rendite-Differenz im Durchschnitt 1.45 %, für Anleihen im Non-Investment-Grade-Bereich satte 2.31 %. Darüber hinaus sind die Renditen von Private Debt über alle Laufzeiten deutlich attraktiver als jene von Public Debt.

Auch Schweizer Akteure bereiten sich auf Direct Lending vor
Innerhalb des Private Debt Marktes Schweiz, zu welchem auch die Banken gezählt werden, dürfte damit der Startschuss für eine neue Ära gegeben sein. Während sich die Banken mit den neuen Kapital- und Risikovorschriften sowie den Forderungen der SNB nach mehr Eigenkapital quälen, stellen Direct Lending Investoren auch hiesigen Unternehmen umfangreich Kapital zur Verfügung. Alleine im Jahr 2015 wurden in Europa für über 200 Milliarden Schweizerfranken Privatplatzierungen getätigt. Dies macht rund 30 % des gesamten Kapitalmarktvolumens im gleichen Jahr aus (2005: rd. 10%).

Die rasante Entwicklung des Europäischen Direct Lending Marktes dürfte denn auch in der Schweiz Fuss fassen. «Gerade die Schweiz mit ihren zahlreichen attraktiven Unternehmen und einem stabilen Umfeld bietet ein grosses, bisher nicht ausgeschöpftes Potential für Direct Lending Transaktionen», beobachtet Pascal Böni, CEO der Remaco Gruppe. Dennoch wurden von Schweizer Unternehmen in den letzten Jahren nur vereinzelt namhafte Private Debt Finanzierungen umgesetzt. «Tatsache ist, dass aufgrund von neuen Regulierungsanforderungen wie Basel III und IV die Kreditvergabe durch Banken immer restriktiver wird. Dieser Trend dürfte in Zukunft weiter zunehmen und zusammen mit dem aktuellen Tiefzinsumfeld der Nachfrage nach Direct Lending in der Schweiz Auftrieb verleihen», so Pascal Böni.

Das Fazit: Im Vergleich zu Public Debt überraschen privat platzierte Anleihen in Europa mit tieferen Ausfallwahrscheinlichkeiten bei vergleichsweise höherer Rendite, welche im Durchschnitt bei privat platzierten Anleihen circa 37% höher ist als bei den öffentlichen Vergleichsemissionen.

Pascal Böni resümiert: «Diese neuen Auswertungen zeigen nicht nur eine bemerkenswerte Trendwende in der geographischen Präferenz von Privat Debt Investoren, welche in den letzten Jahren Europa entdeckt haben. Es wird für viele Marktteilnehmer auch überraschend sein, dass das Rendite/Risiko-Profil von Private Debt tatsächlich besser ist als jenes von öffentlich platzierten Vergleichsemissionen». Vor dem Hintergrund des Anlagenotstandes institutioneller Investoren und den beobachtbaren Verschiebungen weg von der Bank- hin zur Marktfinanzierung, sind diese Erkenntnisse für den europäischen Kapitalmarkt von hoher Bedeutung.

Weitere spannende Beobachtungen finden Sie jetzt in unserem neuen Remaco Direct Lending Report gleich HIER. Wir wünschen bei der Lektüre viel Vergnügen!

Remaco Direct Lending: Einfach,
sicher und effizient

Ein Produkt der Remaco Gruppe